Anwendung Stretchen

Warum stretchen?

Stretchen ist das Umwickeln von Verpackungsgütern mit hoch reißfester Folie. Dadurch werden die umwickelten Einheiten äußerst fest miteinander verbunden und sind absolut sicher vor Verrutschen geschützt. Als Ladungssicherung auf langen und unruhigen Transporten, z. B. per Schiff oder Flugzeug ist das Stretchen die optimale Wahl. Auch halb lose Waren, wie z. B. Dosen oder Flaschen in gestapelten Trays lassen sich so recht sicher verpacken und transportieren.

Umwickelt wird je nach Anwendungsbereich, Menge oder Dimension des Versandguts mithilfe von Handgeräten oder üblicherweise mittels halb- bzw. vollautomatischer Stretchmaschinen. Die Wickelmaschinen gibt es in ganz unterschiedlichen Ausführungen, die entsprechend den jeweiligen Anforderungen an Prozessablauf, Kapazität und Güterart zum Einsatz kommen sollten.

Unabhängig von Maschinenausführung oder auch manueller Handhabung ist das Prinzip immer das gleiche. Die Stretchfolie wird in mehreren leicht zueinander versetzten Lagen um das Versandgut gewickelt, bis die gewünschte Fixierung erreicht ist.

Vorteile des Stretchen

Ein großer Vorteil des Stretchens ist die absolute Verrutschsicherheit der verpackten Güter und die gute Anpassungsfähigkeit der Folie an nicht immer ganz bündig sortierte Verpackungseinheiten. So bleibt auch unter turbulenten Transportbedingungen alles sicher an seinem Platz. Dennoch gewährt die Stretchfolie eine hohe Flexibilität, so dass auch unter starken mechanischen Krafteinwirkungen das Versandgut nicht durch die sichernde Folie selbst beschädigt werden kann.